Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Adventisten-Dorf Friedensau trotzt der AfD

("Adventisten heute"-Aktuell, 18.3.2016) Entgegen dem Trend bei den Landtagswahlen am 13. März in Sachsen-Anhalt haben die Bürger in dem hauptsächlich von Siebenten-Tags-Adventisten bewohnten Ort Friedensau bei Magdeburg abgestimmt.

Während die rechtskonservative AfD landesweit auf 24,2 Prozent kam, erreichte sie hier laut einem Bericht des Adventistischen Pressedienstes (APD) nur 1,1 Prozent der Stimmen. Auch die sozialistische Partei "Die Linke" könnte mit 3,9 Prozent (landesweit 16,3 Prozent) nicht in den Landtag einziehen, wenn es nach den Friedensauern ginge. Sie votierten vor allem für CDU (41,6 Prozent), SPD (29,8 Prozent) und Bündnis 90/Die Grünen (10,7 Prozent). Diese Parteien schnitten auf Landesebene wesentlich schlechter ab: CDU (29,8 Prozent), SPD (10,6 Prozent) und Grüne (5,2 Prozent). Die Wahlbeteiligung in dem rund 300 Einwohner zählenden Ort lag bei 64,1 Prozent und damit über dem Landesdurchschnitt (61,1 Prozent).

In Friedensau befindet sich unter anderem die Theologische Hochschule der Freikirche mit rund 200 Studenten. Die Siebenten-Tags-Adventisten feiern im Unterschied zu anderen Kirchen den Sonnabend und nicht den Sonntag als Ruhetag. Außerdem legen sie Wert auf eine gesunde Lebensweise und verzichten auf Alkohol, Tabak und oft auch auf Fleisch. Weltweit hat die Freikirche rund 18 Millionen erwachsene Mitglieder, in Deutschland etwa 35.000. (idea/edp)

Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.