Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

ADRA nach Erdbeben und Tsunamis an Ort und Stelle

(AdventEcho online, 9.10.2009) Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe (ADRA) bringt Hilfe in die Gebiete von Samoa und Indonesien, die von Erdbeben und Tsunamis heimgesucht wurden.
Studenten und Angestellte des Samoa Adventist College wurden in ein sicheres Gebiet evakuiert. Aus verantwortlichen Kreisen der Region wurde berichtet, dass fünf Adventisten durch die Tsunamiwellen ums Leben kamen, darunter vier Kinder. Insgesamt starben auf Samoa 119 Personen.
"Mit unseren Gedanken sind wir bei denen, die noch vermisst werden, und ihren Familien, die auf eine gute Nachricht hoffen", sagte Barry Oliver, Leiter der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in der Südpazifikregion.
Auch auf den Philippinnen setzt sich ADRA - in Zusammenarbeit mit den lokalen Hilfszentren der Adventgemeinden - für die Familien ein, die unter den Folgen des tropischen Sturmes Ketsana leiden. So werden beispielsweise Nahrungsmittel-Soforthilfepakete verteilt, die Grundnahrungsmittel wie Reis, Bohnen und Milch enthalten und den Wochenbedarf einer Familie abdecken. (ANN/im/edp)

  • Weitere Informationen und Spendenmöglichkeit über ADRA-Deutschland: www.adra.de


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.