Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)
Filter schließen
Filtern nach:

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Kostenlos zu Abend essen: Das wird in der evangelischen Lutherkirche in der Nordstadt von Hannover möglich. Vom 8. bis 22. September wird diese Kirche zur Vesperkirche. Man wolle nicht nur miteinander essen, sondern auch geistliche Impulse geben, sagte Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes (Hannover) der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.
Die anglikanische „Church of England“ (Kirche von England) wirbt seit 15 Jahren mit kreativen Aktionen und Gemeindegründungen um neue Mitglieder. Diese „freshX“-Projekte (Abkürzung für „fresh expressions of church“ – neue Ausdrucksformen von Kirche) gelten auch als Vorbild für die Kirchen in Deutschland. Doch auf der Insel hält der Abwärtstrend von Glauben und Gottesdienstbesuch unvermindert stark an. idea-Redakteur David Wengenroth fragt: Kann „freshX“ die Kirche retten?
Wie hat Jesus gelebt? Wie sah es im Heiligen Land aus, als er dort predigte und Wunder wirkte? Das Bibeldorf in Rietberg bei Gütersloh vermittelt einen Eindruck davon – und kann helfen, die Heilige Schrift besser zu verstehen. idea-Redakteur David Wengenroth hat es besucht.
Immer mehr Menschen sind wegen ihres Glaubens staatlichen Beschränkungen und gesellschaftlichen Feindseligkeiten ausgesetzt. Das geht aus einer Studie des US-amerikanischen Meinungsforschungsinstituts Pew Research (Washington) hervor, die den Zeitraum von 2007 bis 2017 umfasst.
Knapp sieben Wochen tourten kubanische Musikmissionare durch Deutschland. idea-Redaktionsleiterin Daniela Städter hat sie getroffen.
Im ersten Teil des adventistischen Gottesdienstes, den Bibelgesprächskreisen („Sabbatschule“), wird weltweit jeweils während einem Vierteljahr über ein Buch der Bibel oder ein biblisches Thema in Gruppen diskutiert. Die Gesprächsteilnehmenden können sich während der Woche mithilfe des entsprechenden Wochenabschnitts im «Studienheft zur Bibel» darauf vorbereiten. Im dritten Viertel 2019 geht es um Christsein und sozialer Dienst.
Eine Veranstaltung wie der Deutsche Evangelische Kirchentag muss politisch sein. Diese Ansicht vertrat dessen Präsident Hans Leyendecker (Leichlingen/Bergisches Land), auf der Eröffnungspressekonferenz des Protestantentreffens. Es findet vom 19. bis 23. Juni in Dortmund statt.
In Deutschland wird über ein Verbot von sogenannten Konversionstherapien debattiert. Sie sollen Homosexuellen helfen, ihre sexuelle Orientierung zu verändern. Dazu ein Kommentar von Uwe Heimowski, Politikbeauftragter der Deutschen Evangelischen Allianz.
Der elfte Kongress christlicher Führungskräfte (KcF) findet vom 28. Februar bis 2. März 2019 auf dem Messegelände Karlsruhe statt. Er soll Menschen ermutigen und inspirieren, ihre Führungsverantwortung in Wirtschaft, Politik und Kirche wahrzunehmen.
„Es ist ein Skandal, dass derzeit fast allen Konvertiten vom Islam zum Christentum das Asyl verweigert wird“, beklagt der Theologe und Menschenrechtsexperte Professor Dr. Thomas Schirrmacher in der aktuellen Ausgabe der Presseinformationen Bonner Querschnitte (BQ).
Das erste Mal kamen leitende Personen von drei teilkontinentalen Kirchenleitungen (Divisionen) in Afrika der Abteilungen adventistischer Familiendienste zusammen, um herausfordernde Themen aus dem Bereich Ehe und Familie sowie afrikanische Kultur und Traditionen zu diskutieren.
Das interreligiösen Zentrum „Haus der Religionen“ in Hannover will für 1,2 Millionen Euro eine ehemalige Kirche umbauen und zu ihrem neuen Hauptsitz machen.