Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

("Adventisten heute"-Aktuell, 26.12.2014) Gemeinschaft ist wichtig - für jeden Menschen. Für unsere Freikirche als Siebenten-Tags-Adventisten ist sie jedoch unabdingbar. Adventgemeinde ohne Gemeinschaft wäre nicht denkbar. Gemeinschaftliche Beziehungen sind auch eine wichtige Säule des iCOR-Konzepts. Diese englische Abkürzung steht für intergenerational Church of Refuge (etwa: die Gemeinde als ein Zufluchtsort für alle Generationen).
("Adventisten heute"-Aktuell, 26.12.2014) So ist weder die Welt untergegangen, noch hat ein Dritter Weltkrieg begonnen, und auch die Ehe der Schauspieler Angelina Jolie und Brad Pitt ist nicht in die Brüche gegangen. Zu diesem Ergebnis kommt die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (Roßdorf bei Darmstadt). Für sie hat der Mathematiker Michael Kunkel (Mainz) die Vorhersagen von 50 Auguren ausgewertet. "Wahrsager entpuppen sich als Wahr-Versager, und auch der ast...
("Adventisten heute"-Aktuell, 26.12.2014) Eine ungewöhnliche Begegnungsstätte hat die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Frankfurt am Main eröffnet: die "PRESENCE kulturlounge" in Stadtteil Bornheim. Sie soll zwanglose Treffen von Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen ermöglichen und so interkulturelles Lernen fördern, erläuterte der Initiator des Projektes, der aus Äthiopien stammende Pastor Simret Mahary (Frankfurt am Main). Auf diese Weise trage seine Freikirche dazu bei, das...
("Adventisten heute"-Aktuell, 26.12.2014) An keinem anderen Ort der Gesellschaft ist so oft von Vergebung die Rede wie in der Kirche. Es tut der Seele gut, anderen Menschen zu verzeihen. Darauf macht das Magazin "stern" (Hamburg) in seiner Titelgeschichte über "Die Kraft der Vergebung" aufmerksam. Das Blatt verweist auf die Bitte im Vaterunser "Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern". Dieses Gebet werde von Millionen Christen gesprochen: "Die Christen glauben, da...
("Adventisten heute"-Aktuell, 26.12.2014) Soll im Gottesdienst ein muslimisches Lied gesungen werden? Ist Gott ein Vulkan? Enttäuscht das Christentum alle Hoffnungen? Und welche Folgen haben die zahlreichen Kirchenaustritte? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Zeitungen und Nachrichtenmagazine anlässlich von Weihnachten. Eine Presseschau von Karsten Huhn.

DIE ZEIT: Das Tröstliche der Weihnachtslieder
Die Wochenzeitung DIE ZEIT (Hamburg) beschäftigt sich mit der Bedeutung von Weihna...
("Adventisten heute"-Aktuell, 26.12.2014) Der Film "Exodus - Götter und Könige" verfilmt die Geschichte vom Auszug Israels aus Ägypten. Er bietet Bibelkunde als 3D-Spektakel. Eine Rezension von idea-Redakteur Karsten Huhn.

Das kommt dabei heraus, wenn Ridley Scott, ein Regisseur von Action-Filmen (Gladiator, Prometheus), einen biblischen Stoff verfilmt: "Exodus" zeigt Moses (Christian Bale) als Krieger, der sein Schwert gegen den Pharao erhebt. Er verübt Terrorattentate, um die Freilass...
("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Der in adventistischen Kreisen gut bekannte und geschätzte Missionswissenschaftler Dr. BÃẁrge Schantz ist am 12. Dezember 2014 im Alter von 83 Jahren gestorben. Am 3. August 1931 in Dänemark geboren, studierte er in Großbritannien (Newbold College) und den USA (Andrews University). 1983 promovierte er am Fuller Theological Seminary (Pasadena, Kalifornien, USA).
BÃẁrge Schantz diente 47 Jahre lang der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten als Pastor, Evan...
("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Die Lage der Christen im Gazastreifen wird immer bedrohlicher. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung (Berlin). Immer mehr radikale Islamisten drängten über den Sinai nach Gaza. Mittlerweile äußere sich jeder fünfte Bewohner (19 Prozent) positiv über die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS). Gleichzeitig schrumpfe die christliche Gemeinde in dem Küstenstreifen. Lebten dort 1967, am Vorabend des Sechs-Tage-Kriegs, noch ru...
("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Die frühere EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann (Berlin) hat zum Gebet und zum politischen Einsatz für verfolgte Christen aufgerufen. In ihrer Kolumne in der Zeitung "Bild am Sonntag" (Berlin) bezeichnet sie es kürzlich als ein "Trauerspiel", dass Christen wegen der Anfeindungen muslimischer Extremisten den Nahen Osten zu Tausenden verlassen müssen, weil sie ihres Lebens nicht mehr sicher sein und ihren Glauben nicht mehr frei leben können. Das betreffe L...
("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA (Adventist Development and Relief Agency) und die muslimische Hilfsorganisation Islamic Relief (IR) können auf eine jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit zurückblicken. Das teilten Christian Molke, Geschäftsführer von ADRA Deutschland, und Tarek Abdelalem, Geschäftsführer von Islamic Relief Deutschland, im Rahmen einer Dialog-Veranstaltung in Stuttgart mit.
Die Veranstaltung stand unter dem Mo...
("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Wenn Massai-Frauen in Ostafrika das Essen zubereiten, dann tun sie dies in ihren Hütten auf offenen Kochstellen, berichtet Mirjam Greilich, Mitarbeiterin der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland. Dabei müssten sie mit verrußten Wänden und Decken sowie in der Regel mit schweren Atemwegserkrankungen rechnen. Schuld daran sei das giftige Gas Kohlenmonoxid, welches sich bei der Holzverbrennung entwickele und in der Hütte samme...
("Adventisten heute"-Aktuell, 19.12.2014) Abnehmendes Wissen über die Bedeutung von Advent und Weihnachten sind kein Grund, Traditionen abzulegen. Dieser Ansicht ist die Reformations-Botschafterin der EKD, Margot Käßmann (Berlin). In ihrer Kolumne in der Zeitung "Bild am Sonntag" berichtete sie kürzlich von Bestrebungen, Advents- und Weihnachtsmärkte in "Winterfeste" umzubenennen, damit Nichtchristen nicht abgeschreckt werden. Dies könne "vielleicht sinnvoll" sein, weil viele Märkte nur noch lau...
1 von 2