Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

Aktuelle Informationen aus der christlichen Welt – als Ergänzung zur Printausgabe von "adventisten heute"

Die zitierten Meldungen geben die Sichtweise des jeweiligen Verfassers bzw. der Nachrichtenagentur wieder und entsprechen nicht zwangsläufig der Ansicht der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Aktualisierung laufend, mindestens einmal wöchtentlich bis freitags gegen 18 Uhr.

Verantwortlich i. S. d. P.: Thomas Lobitz (Chefredakteur von "adventisten heute")

("Adventisten heute"-Aktuell, 29.3.2013) Dieses Jahr wird die organisierte Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten 150 Jahre alt. Ob die Kirchengründer darüber glücklich wären? Schließlich erwarteten sie die Wiederkunft Christi teilweise noch zu ihren Lebzeiten. Ist unsere Glaubensgemeinschaft eine Kirche unter vielen oder hat sie eine besondere Existenzberechtigung? Was können wir aus der Adventgeschichte für heute lernen? Diesen Fragen widmet sich das Thema des Monats mit Beiträgen von George R....
("Adventisten heute"-Aktuell, 29.3.2013) So erfreulich die Renaissance der Religionen ist, desto bedenklicher ist die Radikalität, mit der fundamentalistische Strömungen auftreten. Diese Ansicht vertrat der Historiker Prof. Wolfgang Wippermann (Berlin) auf einer Tagung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt zum Thema "Die Glaubenswächter - Christlicher Fundamentalismus in Deutschland". Sie fand vom 22. bis 24. März in der Lutherstadt Wittenberg statt. Wippermann zufolge gibt es fundamentalist...
("Adventisten heute"-Aktuell, 29.3.2013) Erstmals im deutschsprachigen Fernsehen wird es täglich eine christliche Nachrichtensendung geben. Am 2. April um 19.55 Uhr startet die fünfminütige Sendung "ideaHeute" auf Bibel TV (Hamburg). Die Sendung, die montags bis freitags ausgestrahlt wird, ist eine Weiterentwicklung des bisherigen Wochenmagazins "ideaFernsehen". Damit rundet die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) ihre Angebotspalette neben dem wöchentlichen Magazin "ideaSpektrum" und...


("Adventisten heute"-Aktuell, 29.3.2013) Der Vorstandsvorsitzende von ERF Medien, Jürgen Werth (Wetzlar), begeht am 1. April sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Nach einem Volontariat bei der Westfälischen Rundschau in Dortmund, Hagen und Lüdenscheid wurde Werth 1973 Redakteur bei ERF Medien. Nach einigen Jahren wurde er Leiter des Jugendprogramms "e. r. f. junge welle" (heute CrossChannel.de). 1986 berief ihn die Leitung zum Radio-Chefredakteur. Acht Jahre später (1994) übernahm der heute 6...


("Adventisten heute"-Aktuell, 29.3.2013) Wer hat die beste christliche Internetseite? Ab sofort können Internetnutzer bis zum 15. April darüber abstimmen, wer in diesem Jahr den evangelischen Internetpreis "WebFish" bekommen soll. Acht Webseiten stehen zur Wahl. Eine Jury hat aus rund 80 eingereichten Bewerbungen die Vorauswahl getroffen. Die Evangelische Kirche in Deutschland und das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik vergeben diese Auszeichnung zum 17. Mal. Die ersten drei ...


("Adventisten heute"-Aktuell, 22.3.2013) Alkohol zählt zu den am weitesten verbreiteten und gesellschaftlich akzeptierten Suchtmitteln. Zu Empfängen gehört der Sekt, zum Grillen das Bier, und nach einem üppigen Essen folgt der Verdauungsschnaps. Gleichzeitig zerstört Alkohol das Leben von vielen Menschen. Rund 1,3 Millionen Deutsche gelten als alkoholabhängig. Darauf weist der evangelische Suchthilfeverband Blaues Kreuz in Deutschland (Wuppertal) in seiner Zeitschrift hin und beruft sich ...


("Adventisten heute"-Aktuell, 22.3.2013) Katholiken und Evangelikale werden sich in der Amtszeit des neuen Papstes Franziskus weiter annähern - vor allem in Lateinamerika. Davon geht der aus Argentinien stammende US-Evangelist Luis Palau (Portland/US-Bundesstaat Oregon) aus. Er zählt den neuen Papst, der vor seiner Wahl als Kardinal Jorge Mario Bergoglio in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires tätig war, zu seinen persönlichen Freunden. Wie Palau der US-Zeitschrift "Christianity Tod...


("Adventisten heute"-Aktuell, 22.3.2013) Dreizehn Wochen lang, von April bis Juni, werden sich die Siebenten-Tags-Adventisten weltweit dem Studium der biblischen Schriften der "Kleinen Propheten" während des ersten Teils ihrer Gottesdienste widmen. "Kleine Propheten" werden die zwölf Bücher der Propheten Hosea bis Maleachi am Ende des Alten Testaments genannt. Die Bezeichnung bezieht sich darauf, dass diese Bücher wesentlich kürzer sind als die anderen alttestamentlichen Bücher. Thematisc...

("Adventisten heute"-Aktuell, 22.3.2013) Pastor Ted N. C. Wilson, Präsident der Weltkirchenleitung (Generalkonferenz) der Siebenten-Tags-Adventisten, besuchte im Rahmen einer Pastoralreise einige Länder, die zur so genannten Trans-Europäischen Region (TED) gehören, wie die Niederlanden, Polen, Ungarn, Serbien und Kroatien.

5.600 getaufte Adventisten in den Niederlanden

In den Niederlanden, wo Pastor Wilson am 9. März im Kongresszentrum Zwolle (Overijssel) predigte, versicherte er d...


("Adventisten heute"-Aktuell, 22.3.2013) Zwei neue Bücher sind gerade im Advent-Verlag Lüneburg erschienen: Im Buch "Ich verstehe Gott nicht!" von Gavin Anthony (Pastor in Dublin, Irland) geht es um die Frage, warum auch gläubige Menschen leiden. Darin gibt er keine klischeehaften Antworten, sondern zeigt eine tröstende, hoffnungsvolle Perspektive über Gottes Absicht im Leben und Leiden seiner Kinder.
Um vier Freunde, die sich regelmäßig zum Gespräch treffen, geht es in dem Buch "Freu(n)d...

("Adventisten heute"-Aktuell, 22.3.2013) Die Strategie der Rechtsextremen im Internet und dabei besonders in den Sozialen Netzwerken ist um einiges raffinierter geworden - und damit umso gefährlicher. Über ganz bestimmte Themen versuchen sie immer wieder, nicht-rechtsextreme User*innen anzusprechen, Anschluss zu finden und quasi durch die Hintertür ihre menschenverachtende Ideologie einzustreuen.
Das kann auf einer Facebook-Seite sein, auf der es doch angeblich nur um sarkastischen Humor geht, i...
("Adventisten heute"-Aktuell, 15.3.2013) Nach Gerüchten, ein junger Christ hätte blasphemische Aussagen über Mohammed, den islamischen Propheten gemacht, sei die Situation laut Adventist News Network (ANN) am 9. März in einem mehrheitlich von Christen bewohnten Gebiet der sieben Millionen Stadt Lahore, im Nordosten von Pakistan, eskaliert. Tausende muslimische Demonstranten hätten das Eigentum von Christen in Brand gesteckt.
Laut einem adventistischen Kirchenvertreter in Pakistan habe es dabei z...
1 von 3