Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

70 Jahre adventistisches Seminar Schloss Bogenhofen

Pastor Stephan Sigg, Kirchenleiter der Adventisten in der Schweiz, beim Grußwort. (Foto: Joas Fickenscher)

Vom 15. bis 17. November hat das Seminar Schloss Bogenhofen in Oberösterreich Behördenmitglieder, ehemalige Studenten und Studentinnen, Nachbarn sowie Interessierte zu einem Festwochenende anlässlich seines 70-jährigen Bestehens eingeladen. Das Seminar wurde 1949 gegründet und ist eine Bildungseinrichtung in Trägerschaft der Siebenten-Tags-Adventisten der Deutschschweiz sowie der Adventisten in Österreich.

Laut einer Medienmitteilung des Seminars eröffnete am 15. November Pastor Stephan Sigg, Kirchenleiter der Adventisten in der Schweiz sowie Pastor Reinhard Schwab, Kirchenleiter der Adventisten in Österreich, gemeinsam mit Robert Wimmer, Bürgermeister von St. Peter am Hart, mit einem Grußwort die Feierstunde. In der Festansprache beschrieb Dr. Hans Heinz, Student des ersten Schuljahrs, langjähriger Theologiedozent und Schulleiter der Jahre 1963 bis 1970, eindrücklich, unter welch schwierigen Bedingungen die ersten Jahre des Schulbetriebs nach dem Krieg aufgenommen wurden und wie sich die Schule in den nächsten Jahrzehnten weiterentwickelte und vergrößerte.

Im ersten Teil des Gottesdienstes am 16. November diskutierten in einer Podiumsdiskussion sechs ehemalige und aktuelle Verantwortungsträger über die christliche Kultur des Erinnerns und über Stärken, Schwächen und das Potential der Schule Bogenhofen. In der Predigt zeigte Dr. Gerhard Pfandl, 1977 bis 1989 Dekan des Theologischen Seminars in Bogenhofen, anhand biblischer und historischer Beispiele sowie aktueller Statistiken zum Schulwerk der Kirche auf, welche Bedeutung christlich-adventistischer Bildung in der Gegenwart zukommt.

Im Nachmittags- und Abendprogramm kamen der Gründer der Schulindustrie (heute «Optimo» – Schlafsysteme), Adolf Kinder, sowie alle noch lebenden ehemaligen Schulleiter mit persönlichen Resümees zu Wort: Horst Herrnstein, Dr. Klaus Zachhuber, Mag. Franz Nusime, Dr. Winfried Vogel und Dr. Christoph Berger.

Am Sonntagvormittag klang das Festwochenende mit Erfahrungen weiterer Jubiläumsgäste sowie mit einem Rück- und Ausblick «Bogenhofen früher und heute» durch Dr. Dr. René Gehring, Schulleiter, und MMag. Heinz Schaidinger, Theologiedozent, aus. Eine Fotoausstellung auf dem Gelände, diverse Musikbeiträge und ein Campusrundgang mit Mag. Hans Matschek rundeten das Programm ab. Es wurde auch eine 24-seitige Festbroschüre herausgegeben.

Seminar Schloss Bogenhofen

Das Seminar Schloss Bogenhofen ist eine Bildungseinrichtung in Trägerschaft der Deutschschweizerischen Vereinigung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in der Deutschschweiz sowie der Österreichischen Union der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Auf dem Campus in der Nähe der deutschen Grenze studieren derzeit 154 Schüler und Studenten in vier Abteilungen: Oberstufenrealgymnasium (92 Schüler), Theologisches Seminar (34 Studenten), School of Education (17 Studenten) und Sprachinstitut (11 Studenten).


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.