Bestellhotline: 0800 2383680 (kostenlos innerhalb D)
Literatur für ein Leben mit Zukunft
Kauf auf Rechnung möglich | versandkostenfrei ab 50 € (innerhalb D)

1844 - eine Zahl schreibt Geschichte | Adventisten heute - November 2019

1844 - eine Zahl schreibt Geschichte und lässt Raum für unterschiedliche Deutungen. (Covergestaltung: Julia Klaushardt/ SdH)

Der 22. Oktober 1844 ist als „Tag der großen Enttäuschung“ in die Adventgeschichte eingegangen: Der Farmer und baptistische Prediger William Miller berechnete anhand von Daniel 8,14, dass Jesus 1843/44 wiederkommen würde. Später wurde das genaue Datum auf den 22. Oktober festgelegt. Als Christus nicht wiederkam, brach seine Bewegung auseinander. Einige Gläubige nahmen diese Enttäuschung zum Anlass, noch gründlicher in der Bibel zu forschen. Sie entdeckten dabei den Mittlerdienst Jesu als himmlischer Hohepriester und Fürsprecher (vgl. Hbr 8). Gleichzeitig erkannten sie, dass man keinen Zeitpunkt für die Wiederkunft Christi berechnen kann (Mt 24,36).
Der adventistische Kirchenhistoriker Daniel Heinz (ThH Friedensau) zeichnet historisch und theologisch nach, wie die „Große Enttäuschung“ zu neuen Erkenntnissen führte. Daniel Wildemann, Buchlektor im Advent-Verlag, beschreibt, wie mit dieser historischen Erfahrung und den daraus resultierenden Erkenntnissen in den vergangenen 175 Jahren umgegangen wurde: „Von der Endzeitprophezeiung zur Folklore“. Schließlich zeigt Matthias Müller die frohe Botschaft des himmlischen Versöhnungsdienstes auf: Es gibt ein „Ende der Zitterpartie“, denn wir haben Heilsgewissheit. Weitere Beiträge dieser Ausgabe befassen sich u. a. mit Neuerungen auf den Internaten des Schulzentrums Marienhöhe, berichten über eine Studienreise der Adventjugend nach Nordamerika, den Konferenzsabbat der Niedersachsen-Vereinigung in Krelingen und manches mehr.

Übrigens: Bis zum 2. Dezember kann noch an der Umfrage zum Testheft mit der überarbeiteten Version des Studienhefts zur Bibel teilgenommen werden. Eure Rückmeldungen fließen in die finale Bearbeitung des Studienheftes ein. Mitmachen lohnt sich also!

Keine Adventist World-Ausgabe

Die Novemberausgabe von Adventist World entspricht den Gebetslesungen für Kinder und Erwachsene, die im deutschsprachigen Raum in gesonderten Heften erscheinen. Im Dezember erscheint Adventist World wieder wie gewohnt.

Zeitschrift herunterladen:

Weiterführende Links und Downloads:


Passende Artikel
Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzhinweise habe ich zur Kenntnis genommen.